, Joe Stalder

Der Himmel im Mai 2022

Aktuell am Himmel: Sonne, Mond und Planeten im Mai 2022. Unsere Monatsübersicht ist auch für den Download verfügbar.

Aktuell am Himmel: Sonne, Mond und Planeten im Mai 2022

Zum Download als PDF hier anklicken

Die Angaben sind dem "Himmelsjahr 2022" entnommen; die Publikation ist imKosmos-Verlag erschienen. Die Sonnen-Auf- und Untergangszeiten gelten für Kreuzlingen/Konstanz (berechnet mitStellarium - dem Freeware-PC-Planetarium für Windows, Mac und Linux). Mit diesem Programm werden auch die eingefügten Grafiken/Simulationen erstellt.

Zusammengestellt vonJoseph Stalder, AVK - der auch Anregungen (und allfällige Fehler-Meldungen) gerne entgegennimmt. 

 

Objekt/Datum Ereignis  (Alle Zeiten in MESZ)
   
Sonne Die Sonne wechselt am 14. Mai um 16 Uhr vom Widder her kommend in das Sternbild  Stier.  Die Mittagshöhe nimmt von 57½° am 1. Mai auf 64¼° am 31. Mai zu.
1. Mai Aufgang 06:10 Uhr  / Untergang 20:32 Uhr  (Taglänge 14h22')
31. Mai Aufgang 05:34 Uhr  / Untergang 21:08 Uhr  (Taglänge 15h34')
   
Mond Erdnähe: 17.05.2022 um 17:26 h im Schlangenträger (360'298 km / Ø 33'09'')
Erdferne: 5.05.2022 um 14:45 h in den Zwillingen (405'285 km / Ø 29'29'')
- Neumond: 30. Mai um 13:30 h im Sternbild Stier
- Erstes Viertel: 9. Mai um 02:21 h im Sternbild Löwe
- Vollmond: 16. Mai um 06:14 h  im Sternbild Waage (totale Mondfinsternis, teilweise sichtbar!)
- Letztes Viertel: 22. Mai um 20:43  h  im Sternbild Wassermann
   
Merkur Am Abendhimmel der ersten Woche ist er in der Dämmerung im Nordwesten auszumachen. Elongation ~20° am 1. Mai bei abnehmender Helligkeit (0.5mag bis 1.5mag am 6. Mai)

Venus steht noch als Morgenstern in der Dämmerung; ihre westl.  Elongation nimmt von 42½° auf knapp 37° ab und die Helligkeit liegt bei -4mag. 

Mars wandert rechtläufig vom Wassermann in die Fische Mit zunehmenden Helligkeit (0.9mag bis 0.7mag) wird er ein immer auffälliges Objekt am Morgenhimmel; sein scheinbarer Durchmesser liegt bei etwa 6 bis 7 Bogensekunden und ist nur bei einer Vergrösserung ab etwa 15x als Scheibchen erkennbar. Am 30. Mai wechselt er auf die Nordseite des Himmelsäquators.

Jupiter Erscheint in den Morgenstunden am Osthorizont im Wassermann. Zum Monatsbeginn geht er um 04:50 auf; Ende Monat bereits um 3 Uhr. Am Abend des 30. April hat er er Venus zum Rendez-Vous getroffen, und am 29. Mai steht er ein halbes Grad über dem roten Planeten Mars

Saturn geht  zu Monatsbeginn um etwa 3:40 h auf, zum Monatsende bereits um 1:45 Uhr. Mit einer Kulminationshöhe von rund 27° ist er aber nach wie vor nicht optimal beobachtbar. Anfangs Juni wird er im Steinbock rückläufig und steht Mitte August in Opposition zur Sonne.

Uranus Steht am 5. Mai in Konjunktion mit der Sonne und bleibt unbeobachtbar.

Neptun zieht rechtläufig vom Wassermann in die Fische (3. Mai) und ist ebenfalls noch nicht beobachtbar.

Asteroid Vesta trifft sich am 6. Mai Mittags mit dem Saturn Helligkeit von 7.5mag
   
Mondfinsternis In den Morgenstunden des 16. Mai kommt es zu einer totalen Mondfinsternis.
03:31 Uhr: Eintritt in den Halbschatten (nicht beobachtbar)
04:28 Uhr: Eintritt in den Kernschatten
05:29 Uhr: Beginn der Totalität
05:50 Uhr: Mond-Untergang; der grösste Teil der Totalität ist nicht mehr beobachtbar. 


Beginn der Totalität, 2½° über dem Horizont (Grafik: Stellarium)
   
Meteorströme η-Aquariden (Maximum 5. Mai): schnelle Meteore vom Ursprungskomet  Halley
Kometen Bisher sind keine hellen Kometen für den Monat Mai bekannt
Sternenhimmel  Die Milchstrasse verläuft tief am West- und Nordhorizont  in einem grossen Bogen vom Schwan, durch die Cassiopeia, den Perseus und den Fuhrmann hin zu den Zwillingen. Etwa im Meridian stehen die Galaxien des östlichen Löwen, der Jungfrau und der Berenike-Haare sowie der Kugelsternhaufen M3, etwas südöstlich davon M5 im Schlangenkopf; sein bekannterer Bruder M13 kann hoch am Osthimmel aufgesucht werden; die Krippe (M44) steht am Westhimmel.

Hoch am Nordhimmel bieten sich die Galaxien  M81 und M82 um Grossen Bären zur Beobachtung im leistungsfähigen Fernglas oder im Teleskop zur Beobachtung an.

Das Frühlingsdreieck (Regulus - Arktur - Spica) dominiert den hohen Südhimmel.
 
Sternhimmel am 15. Mai 2022 um 23:00 Uhr   (Grafik: Stellarium)