, Joie Stalder

Der Himmel im Mai 2020

Aktuell am Himmel: Sonne, Mond und Planeten im Mai 2020. Unsere Monatsübersicht ist auch für den Download verfügbar.

Aktuell am Himmel: Sonne, Mond und Planeten im Mai 2020

Zum Download als PDF hier anklicken

Die Angaben sind dem "Himmelsjahr 2020" entnommen; die Publikation ist imKosmos-Verlag erschienen. Die Sonnen-Auf- und Untergangszeiten gelten für Kreuzlingen/Konstanz (berechnet mitStellarium - dem Freeware-PC-Planetarium für Windows, Mac und Linux). Mit diesem Programm werden auch die eingefügten Grafiken/Simulationen erstellt.

Zusammengestellt vonJoseph Stalder, AVK - der auch Anregungen (und allfällige Fehler-Meldungen) gerne entgegennimmt. 

Objekt /Datum Ereignis
 
Sonne Die Sonne wechselt am 14. Mai um 3 Uhr vom Widder her kommend in das Sternbild  Stier.  Die Mittagshöhe nimmt von 57¾° am 1. Mai auf 64½° am 31. Mai zu.
1. Mai Aufgang 06:11 Uhr MESZ / Untergang 20:30 Uhr MESZ (Taglänge 14h19')
31. Mai Aufgang 05:36 Uhr MESZ / Untergang 21:06 Uhr MESZ (Taglänge 15h30')
 
Mond Erdnähe: 6.05.2020 um 5:03 h (32'23") in der Jungfrau (359'654 km / Ø 33'13'')
Erdferne: 18.05.2020 um 10:20 h (29'34") im Walfisch (405'583 km / Ø 29'27'')
- Neumond: 22. Mai um 19:39 h MESZ im Sternbild Stier
- Erstes Viertel: 30. Mai um 05:30 Uhr MESZ im Sternbild Löwe
- Vollmond: 7. Mai um 12:45 Uhr MESZ im Sternbild Waage.
- Letztes Viertel: 14. Mai um 16:03  Uhr MESZ im Sternbild Steinbock
Merkur Steht am 4. Mai in oberer Konjunktion zur Sonne; da er sich auf der Ekliptik an die Sonne heranmacht, kommt es zu einer (nicht beobachtbaren) Merkurbedeckung durch die Sonne. Am Abendhimmel der letzten Dekade (und noch anfangs Juni) ist er in der Dämmerung im Nordwesten auszumachen.
Venus steht noch in den ersten beiden Dekaden beobachtbar am Abendhimmel, ihre östll.  Elongation nimmt von 38° auf 5° ab, und die Helligkeit fällt auf etwa -4mag ab. Am Abend des 6. Juni wechselt sie knapp über der Sonne (13') an den Morgenhimmel, wo sie ab Mitte Juni als Morgenstern beobachtbar wird.
Mars wechselt am 9. Mai vom Steinbock in den Wassermann; mit zunehmender Helligkeit (von ca. 0.4magauf 0mag) verlagert er seinen Aufgang von 4 Uhr auf halb 3 Uhr, und der scheinbare  Ø steigt von 7.6'' auf 9.2'' an. Am Morgen des 15. Mai zieht de abnehmende Halbmond am roten Planeten vorbei (3½° Distanz)
Jupiter wird am 14. Mai im Schützen rückläufig: zum Monatsbeginn erscheint er um 2:15 Uhr im Südosten, Ende Monat geht er bereits um 0:20 Uhr auf und steht um 4:45 Uhr 21½° über dem Südhorizont.
Saturn geht  zu Monatsbeginn um etwa 2:30 h auf, zum Monatsende bereits um 0:30 Uhr. Mit einer Kulminationshöhe von 22½° ist er aber nach wie vor nicht optimal beobachtbar.
Uranus Ist nach seiner Konjunktion mit der Sonne noch nicht beobachtbar.
Neptun hatte seine Konjunktion mit der Sonne im März und ist ebenfalls noch nicht zur Beobachtung geeignet
 
Meteorströme η-Aquariden (Maximum 6. Mai): schnelle Meteore vom Ursprungskomet  Halley
Kometen C2019 Y4 Atlas ab anfangs Mai; die Helligkeitsprognosen sind schwierig, da der Kern offenbar zerbrochen ist; zudem verschiebt er sich immer mehr in den Bereich des Perseus und damit in die Abenddämmerung
   
Sternenhimmel 
Die Milchstrasse verläuft tief am West- und Nordhorizont  in einem grossen Bogen vom Schwan, durch die Cassiopeia, den Perseus und den Fuhrmann hin zu den Zwillingen. Etwa im Meridian stehen die Galaxien des östlichen Löwen, der Jungfrau und der Berenike-Haare sowie der Kugelsternhaufen M3, etwas südöstlich davon M5 im Schlangenkopf; sein bekannterer Bruder M13 kann hoch am Osthimmel aufgesucht werden; die Krippe steht am Westhimmel.
 
Das Frühlingsdreieck (Regulus - Arktur - Spica) dominiert den Südhimmel.

 

 Sternhimmel am 15. Mai 2020 um 23:00 Uhr MESZ (Grafik: Stellarium)